Auf Fuerteventura zu jeder Jahreszeit Sonne pur tanken

fuerteventura

Die schönste kanarische Insel lädt ein: Herzlich willkommen auf Fuerteventura!

Ob ein erholsamer Badeurlaub, ein Aktivsport Urlaub oder sonniger Strandurlaub – für jeden ist etwas Spannendes und Passendes auf der kanarischen Insel Fuerteventura dabei. Denn Fuerteventura ist im wahrsten Sinne des Wortes eine Trauminsel!

Alles was Ihr Herz für einen perfekten Urlaub begehrt, wird hier erfüllt. Das ganze Jahr stehen für Sie perfekte Strände, klares Wasser, und das einmalige Klima Fuerteventuras bereit. Wer es auf die Sehenswürdigkeiten abgesehen hat oder sich entspannten Urlaub wünscht, wird ebenso auf seine Kosten kommen. Die Schönheit von Fuerteventura ist in Worten kaum zu beschreiben.

Paare, Singles, Senioren, Familien mit Kindern – wirklich jeder wird sich auf Fuerteventura wohlfühlen. Die Magie dieses Ortes ist schon bei der Ankunft spürbar!

Fuerteventura ist eine Oase in der Wüste der Zivilisation“

Miguel de Unamuno

Was bedeutet Fuerteventura auf Deutsch?

Für die Bedeutung des Namens der Insel Fuerteventura gibt es einige Erklärungsversuche: „Fuerte“ bedeutet „stark“, „ventura“ kommt von „viento“, dem spanischen Wort für „Wind“. Oft wird aber der Ort „Fortunatae Insulae“ also „die glückselige Insel“ genannt. Die Ureinwohner_innen (die Guanchen, bzw. auch Majorero genannt) nennen sie jedoch Erbania: Eine „Wand“. Da die Insel vor sehr langer Zeit von einer Verteidigungssteinmauer umgeben wurde, die heute nicht mehr vorhanden ist.

Die Geschichte von Fuerteventura kurz gefasst

Die kühnen phönizischen Seefahrer haben um das Jahr 1100 vor Christus die kanarischen Inseln entdeckt. Die ersten festen Siedler sind jedoch auf Fuerteventura erst um das Jahr 200 vor Christus gelandet. Woher diese genau stammen sollten, ist bis heute wissenschaftlich sehr umstritten. Diese Ureinwohner unterteilten die Insel in zwei große Stämme. Dann legte sich ein „Mantel des europäischen Vergessens“ über die Inseln und erst im zwölften Jahrhundert – dank der verbesserten Schifffahrtstechnik – wurden die kanarischen Inseln so gut wie „neu“ entdeckt. Der Ort wurde grausam überfallen, um die Bevölkerung zu versklaven und die vorhandenen Rohstoffe rücksichtslos auszubeuten. Die Ureinwohner übernahmen leider komplett die Kultur der Eroberer und die eigene Kultur und vor allem die Sprache verschwanden endgültig. Erst Jahrhunderte später – um das Jahr 1514 – wurden die Majorero rechtlich gleichgestellt und politisch Spanien zugeteilt. Im Jahr 1912 bekamen sie endlich die Befugnisse über die örtliche Selbstverwaltung.

fuerteventura küste wellengang

Ist Fuerteventura in der Europäischen Union?


Da die Kanareninsel Fuerteventura politisch zu Spanien gehört, welches wiederum zu Europa und somit zu der Europäischen Union gehört, ist Fuerteventure selbstverständlich auch ein Teil der EU. Dennoch nehmen die Kanarischen Inseln eine Sonderstellung bei den Steuern ein.

Ein wenig Geographie

Fuerteventura – die ganz besondere Insel im Atlantik.Sie ist die zweitgrößte der Kanarischen Inseln. Die Hauptstadt von Fuerteventura war früher Betancuria, heute ist es Puerto del Rosario. Die herrlich langen Strände und das ganzjährig angenehme Klima machen Fuerteventura als Urlaubsinsel so beliebt. Obwohl Fuerteventura zwar eine spanische Insel ist, befindet sie sich jedoch gerade mal 100 km von der Nord-Westküste Afrikas entfernt.

Diese unikate Mischung aus einem afrikanischen Umfeld mit einem starken europäischen Einfluss macht Fuerteventura zu einem der gefragtesten Touristenorte unter Reisenden.

Die Kultur von Fuerteventura: ein kurzer Einblick.

Interessieren Sie sich auch für die Kultur der Insel? Oder für die Geschichte der Ureinwohner? Dann sind Sie bei unseren nachfolgenden Geheimtipps genau richtig.Bleiben Sie gespannt. Unsere Themenbereiche: das Salzmuseum, derBergvonTindaya und die königliche Residenz die Casa de los Coroneles. Nicht zu vergessen ist auch das Museum Ecomuseo La Alcogida in Tefia, das sich im nordwestlichen Inselinneren befindet. Es wurden hier – dank Mitteln der Europäischen Union – mehrere verfallene Bauernhöfe restauriert. Der Ort zeigt, wie Handwerkskünste (unter anderem Bäcker, Steinmetze, Stickerinnen und Stellmacher) und die Lebensweisen der Bevölkerung Fuerteventuras vor der Zeit des Tourismus waren.

Die moderne Kultur von Fuerteventura ist eine Mischung aus spanischen Einflüssen, die sich zusammen, im Einklang mit den Bräuchen und lokalen Sitten der Majoreros /der Ureinwohner, gestalten. Zu berücksichtigen sind ebenso südamerikanische Einflüsse, die diese kulturelle Komposition reizvoll ergänzen.

Unsere kulinarischen Tipps rund ums Essen und Trinken

Sie dürfen auf keinen Fall versäumen, das typische Essen von Fuerteventura zu probieren!
Ziegenfleisch, kanarisches schwarzes Schweinefleisch, Gofio Escaldao, Frangollo, Lapas, Muscheln, Mojos Canarios und Fische sind typische für Fuerteventura. Ein typischer Eintopf auf der kanarischen Insel heißt z.B. Ropa Vieja. Auf Deutsch heißt dieser kulinarische Genuss „alte Wäsche“. Dieser herzhafte Eintopf hat es sogar bis nach Kuba geschafft. Die Liste der Köstlichkeiten ist sehr lang!

In einem typisch kanarischen Küchengarten finden Sie – seit der Eroberung – die Kräuter Liebstöckel (Apio de monte), Thymian (Tomillo), Rosmarin (Romero), Salbei (Salvia), Basilikum (Albahaca), Koriander (Cilantro), Petersilie (Perejil) Frauenminze (Hierba de huerto oder Hierba buena) und Oregano.

Das Nationalgetränk Teneriffas ist der Barraquito. Eine berühmte Kaffeespezialität mit Licör, süßer Kondensmilch, einer Priese Zimt und etwas Zitronenschale. Im Norden wird der Kaffee aber Zaperoco genannt.

Typische Kaltgetränke: Die Majoreros /die Ureinwohner trinken am liebsten Bier (cerveza) zum Essen. Die Biermarke ‚Dorada‘ kommt von Teneriffa, die Marke ‚Tropical‘ wird auf der Nachbarinsel Gran Canaria gebraut.

Was macht das Klima von Fuerteventura so einmalig?

Fuerteventura wird sehr oft zurecht die Insel des ewigen Frühlings genannt. Sie ist ein traumhafter Urlaubsort, der das ganze Jahr über tolles Wetter bereithält. Bekannt ist sie für ihre endlosen Traumstrände mit pulverfeinem Sand. Der raue Atlantik sorgt an heißen Sommertagen für Abkühlung. Kurz gefasst ist Fuerteventura einfach eine wunderschöne Insel um Ruhe zu finden und perfekt vom Alltag abzuschalten, um sich völlig entspannen zu können.

Covid-19:Was muss ich beachten wenn ich nach Fuerteventura fliege? Wichtige Infos für die Einreise auf die Kanarischen Inseln.




Wo ist es am schönsten auf Fuerteventura?

Das Dorf Betancuria gilt bei vielen als schönster Ort auf Fuerteventura und war früher einmal die Hauptstadt der Insel. Sie ist von allen Seiten von Bergen umgeben, geborgen im Inselinneren. Das Dorf hat rund 700 Einwohner die in beschaulichen weißen Häusern wohnen, alles umgeben von wunderbaren Palmen und einzigartiger Vegetation.

Welchen Strand würden Sie wählen?

Hier eine kurze Zusammenstellung der – laut Reisenden – schönsten und unzähligen Strände auf Fuerteventura: demzufolge können Sie immer einen Strand finden, der Ihren persönlichen Vorstellungen entspricht!

Playa de Sotavento de Jandia

Der 9 km lange Strand verschlägt Ihnen den Atem. Ein international bekanntester Allrounder: vom ruhigen Sonnenbaden in niedlich versteckten Nischen bis zu den ausgefallenen Wassersportarten (wie zum Beispiel das Wind- und Kitesurfen). Hier finden Sie viele abwechslungsreiche Aktivitäten. Die echte Besonderheit hier ist, dass sich oft zahlreiche riesige Teiche an diesem Strand bilden, in denen Sie „plantschen“ können. Das Geheimnis von Playa de Sotavento de Jandia besteht darin, dass der Strand in Wirklichkeit aus fünf kleineren Stränden besteht: La Barca, Risco del Paso, Mirador, Malnombre und Los Canarios.


Playa de Matorral

Der sehr breite und kilometerweite Traumstrand im Süden der Insel. Hier befindet sich ein wunderschöner Salzwiesen-Naturpark (Humedal Saladar de Jandia). Ein idealer Ort für einen Ausflug für die ganze Familie oder verliebte Paare. Das Wahrzeichen des Strandes ist ein großer Leuchtturm, dennoch ist die Playa de Matorral nie überfüllt, sodass Sie in Ruhe Ihren Traumurlaub genießen können. An diesem Strand sind vor allem das Tauchen und Stand-Up-Paddling sehr beliebt.


Playa de Esquinzo

Auch bekannt als Playa de Butihondo. Die Erholung pur bietet sich weit weg von der Zivilisation. Dieser Strand liegt relativ abgelegen und hat einen etwas schwierigen Einstieg. Wir versichern Ihnen, aber dass der Aufwand sich lohnt. Sie werden überwältigt sein. Der Vorteil ist, dass der Strand nicht überfüllt ist. Es ist einer der beliebten Orte für das Windsurfen. Auch für Familien mit älteren Kindern ist der Strand toll, da sie auf den riesigen Sandbergen, die der Wind bildet, „surfen“ können Eine echter Geheimtipp.

windsurfing aktivurlaub fuerteventura


Playa de Las Playitas

Das einsame Strändchen. Dieser Strand heißt so, da der Ort sich in einer Bucht mit einem dunkleren und gröberen Sand befindet. Dieser Strand ist besonders für Segelschulen mit Katamaran-, Kajak- und Surfbrettverleih beliebt und bekannt. Hier kann man sehr gut die einheimischen Fischer bei der Arbeit beobachten. Auch die Adrenalin Sportler werden von Playa de Las Playitas nicht enttäuscht: Ein extra Schwimmbad, das zum Trainieren genutzt wird, ein Fitnessparcour und ein einladener Radweg sprechen hier für sich selbst.


Playa del Ajuy

Die schwarze Bucht ist für Ihren pechschwarzen feinen Lavasand bekannt. Auf Grund der blutigen Piratenangriffe, trägt der tiefschwarze Strand den Beinamen Playa de los Muertos, was so gut wie „der Strand der Toten“ heißt. Der Ort ist ein wilder Strand mit starken Unterwasserströmungen, umgeben von hohen Felsen. Daher sind hier das Tauchen und Baden strengstens verboten.Gewaltig und gefährlich ist die Brandung mit den meterhohen Wellen. Eine echte Touristenattraktion sind die nahegelegenen Piratenhöhlen, die Sie besuchen können.


Playa Juan Gomez

Der malerische Strand ist einer der ruhigsten Strände von Fuerteventura. Die naturbelassene Bucht ist von unzähligen Klippen umrahmt. Playa Juan Gomez wird oft auch Baja Gomez genannt. Der Strand ist weit weg vom Massentourismus entfernt. Die Besonderheit des Strandes ist, dass einige der großen und riesigen Steine zu Steinburgen wurden, in denen Sie es sich gemütlich machen können. Ihre Kinder werden es lieben.

Unsere zusätzlichen Fuerteventura Urlaub Geheimtipps für Sie:

Playa de Viejo Rey – der Name entstand dank einer riesigen Felsenwand. Es ist ein Lavasandstrand mit einem feinen jedoch dunklen Sand. Diese Felsenwand teilte das damalige Land – wie eine Mauer – in zwei Teile. Zweifelsohne ist er einer der schönsten Strände von Fuerteventura! Hier kommen die Wind- und Kitesurfer voll auf ihre Kosten.

Welche Orte sollten Sie sich unbedingt auf Fuerteventura anschauen?

Fuerteventura eine Insel der unendlichen Strände. Sie ist nicht nur ein Paradies auf Erden. Hier können Sie auch viel mehr als „nur“ das türkisblaue Wasser und die wunderschönen Strände erleben!

Wir haben für Sie die Top Fünf die begehrenswertesten Sehenswürdigkeiten zusammengestellt, so dass Sie Ihren Traumurlaub optimal genießen können. Natürlich ist unsere Auswahl nur eine Empfehlung, da die Möglichkeiten der Sehenswürdigkeiten auf Fuerteventura fast unbegrenzt sind!

Corralejo

Diese kleine Stadt befindet sich im Norden der Insel. Hier gibt es einen gleichnamigen Naturpark, der mit seinen weißen Sanddünen und einem kristallklaren Meer die Reisenden verführt. In der Altstadt von Corralejo finden Sie nicht nur kleine Stände, sondern auch Restaurants in denen Sie die traditionellen Gerichte von Fuerteventura kosten können. Ein echtes Highlight ist, dass Sie von diesem Ort aus – nur wenige Meter entfernt – die Insel Islote de Lobos sehen können. Auf der eine Vielzahl von Tierarten lebt. Sie können die Insel Islote de Lobos ganz bequem mit eine Fähre erreichen.

Morro Jable

Diese kleine Stadt liegt im Süden von Fuerteventura. Es ist einer der bekanntesten Orte, die Sie auf der Insel besuchen können. Der Grund dafür sind die einmaligen weißen Häuser, die an einem goldenen Sandstrand entlang des türkisblauen Meeres stehen. Ein wunderschöner und vor allem unvergesslicher Ausblick! Sie dürfen hier auch die unzähligen Restaurants nicht vergessen, die Ihnen ein vielseitiges, typisch regionales Gastronomieangebot unterbreiten. In Morro Jable können Sie nicht nur tagsüber, sondern auch abends an verschiedenen Freizeitaktivitäten teilnehmen. Gut zu wissen: Hier befindet sich „das Zentrum für die Wiederherstellung und Erhaltung von Meeresschildkröten“, das Sie gerne besuchen dürfen. Bei einer geführten Tour können Sie in Kontakt mit den Meeresschildkröten kommen und werden mehr über die Tiere erfahren.

Der Berg von Tindaya – heilige Stätte der Einheimischen

Der Berg befindet sich im Nordwesten der Insel. Die Besonderheit des Ortes liegt darin, dass er aus einer Vielzahl von Spitzen, aus bis zu 400 Meter hohen Felsen besteht. Es ist sehr wichtig zu wissen, dass Tindaya als kulturelles Erbe von Fuerteventura anerkannt ist und von den Ureinwohnern des Ortes als heilige Stätte angesehen wird. Daher ist es strengstens verboten, den Berg zu besteigen oder gar die Teile des Felsen aufzuheben und mitzunehmen!

Peninsula de Jandia

Eine Halbinsel auf Fuerteventura. Hier befinden sich die schönsten Landschaften von Fuerteventura. Ein Allrounder unter den Sehenswürdigkeiten der Insel. Von weißen Sandstränden mit kristallklarem Wasser über die vielen Wassersportarten bis zu unzähligen Aktivitäten in der Stadt und der vielfältigen Gastronomieangebote.

Puerto del Rosario

Die Stadt ist heute die Hauptstadt von Fuerteventura, die Sie auf jeden Fall kennenlernen sollten. Hier werden nicht nur die wichtigsten Dienstleistungen konzentriert. Sondern das größte Freizeitangebot und Nachtleben für und mit den Einheimischen spielt sich hier ab. Der Ort ist berühmt für die Freundlichkeit gegenüber allen Reisenden und Touristen!

Die hoch interessanten Sehenswürdigkeiten der Stadt sind: das Hausmuseum von Unamuno und das Insel Auditorium, in dem die meisten Aktivitäten von kultureller Bedeutung organisiert werden. Diese Orte können Sie nicht nur als Singles oder als Paar besuchen, sondern mit der ganzen Familie erleben. Oft werden Shows für Kinder organisiert, um die Jüngsten für die Kultur zu begeistern!

fuerteventura urlaubsreise

Unsere Empfehlungen für Sie: von Piratengeschichten, über Museen bis zu der Mafioso Villa.

Von den Piratenhöhlen, über den Strand Playa de Viejo Rey und das Dorf Betancuria bis zu der Insel Islote de Lobos – hier noch ein paar Empfehlungen die Sie.

Colderon Hondo ist eine Anordnung von inaktiven Vulkanen, die über 50000 Jahre alt sind. Ein einzigartiges Naturpanorama. Das Salzmuseum „Salinas del Carmen“ bietet Ihnen einen unvergesslichen Einblick auf die Jahrhunderte alte Tradition von Fuerteventura, die Sie ganz nah erleben werden! Sie können auch die ehemalige königliche Residenz die „Casa de los Coroneles“ besuchen oder das Denkmal am Fuß der Montaña Quemada zu Ehren von Miguel de Unamuno (einem baskischen Philosophen) sichten. Alles Besonderheiten für die Kunst- und Geschichtsliebhabern!. Der Leuchtturm „Faro de la Entallada“ bietet Ihnen – dank seiner sehr hohen Lage von 195 Meter – einen tollen Ausblick über die Küste! Der Turm ist weiterhin in Betrieb und hat eine zusätzliche Aussichtsplattform. Das Besondere daran ist, dass der Leuchtturm einen U-förmigen Bau hat und eigentlich aus drei Türmen besteht. Dies macht ihn so einmalig. In In La Lajita finden Sie den Oasis-Park, einen Zoo mit Tier-Shows und Kamel-Safari. Dazu gehört auch ein spektakulärer botanischer Garten! Mögen Sie sehr ungewöhnliche Sehenswürdigkeiten? Dann sollten Sie unbedingt die „Villa Winter“ – die sich auf der Halbinsel Jandía befindet, besuchen. Es ist ein Anwesen, das nach dem ehemaligen Eigentümer benannt wurde, der – wie Al Capone – dank seiner undurchsichtigen Vergangenheit, berühmt wurde.

Dies sind nur einige Beispiele der unzähligen und gleichzeitig außergewöhnlichen Orte, die Sie auf Fuerteventura besuchen sollten, um einen unvergesslichen und phänomenalen Traumurlaub zu verbringen.

Wann ist die beste Reisezeit für Fuerteventura?
Die beste Jahreszeit für Fuerteventura, wenn Sie einen entspannten Bade- und Strandurlaub machen möchten, ist von Mai bis November. Zu dieser Zeit können Sie unbesorgt die Wassertemperaturen genießen, denn auf Fuerteventura liegen sie nämlich immer bei mindestens 21°C.


fuerteventura erleben strandscene

Jetzt die schönsten Pauschalreisen entdecken

Ihnen hat unser Reisebericht zu Fuerteventura gefallen?
Staunen Sie selbst über die fantastischen Reiseziele beim Reisebüro Sonnenschein. Alleine die Kanaren bieten unzählige Urlaubsziele im Rahmen einer Pauschalreise. Erholung, Sightseeing und Badespaß für Groß und Klein ist hierbei garantiert


Ihre Reise­­­be­ratung Sonnen­­­­schein
in Varel

Als Reiseberaterin unterstütze ich auch Sie bei der Planung und Buchung Ihrer nächsten Pauschalreise.

elke wodtke reiseberaterin varel